Neu im Programm 2018: Halbmarathon

Haspa Marathon Hamburg - Sabrina Mockenhaupt, Christoph Holstein, Frank Thaleiser

Der Haspa Marathon Hamburg bekommt Zuwachs. Am Sonntag, 29. April wird neben der 33. Ausgabe von Deutschlands größtem Frühjahrsmarathon ein Halbmarathon über Hamburgs Straßen führen. Für diesen läuft seit kurzem die Online-Anmeldung. Heute wurde der neue Bewerb im Rahmen einer Pressekonferenz vorgstellt.

Beim Haspa Halbmarathon stehen insgesamt 3.333 Startplätze zur Verfügung, davon sind bereits gut 700 Plätze vergeben. Neben Marathon und Staffelwettbewerb sind damit drei Laufformate für den Veranstaltungssonntag im Angebot. „Der Halbmarathon ersetzt den Women ́s Run, nach dessen erfolgreicher Premiere als reiner Frauenlauf über die halbe Marathondistanz in diesem Jahr Stimmen laut wurden, ein Format auch für männliche Teilnehmer anzubieten. Diesem kommen wir nun mit dem Halbmarathon nach“, erklärte Cheforganisator Frank Thaleiser heute im Rahmen einer Pressekonferenz am Hamburger Standort der BKK Mobil Oil.

BKK Mobil Oil bleibt Gesundheitspartner

Neben der Vorstellung des Halbmarathons haben der Veranstalter und die BKK Mobil Oil als offizieller Gesundheitspartner des Haspa Marathon Hamburg die Fortsetzung ihrer Zusammenarbeit, zunächst bis 2018, bekannt gegeben. „Weit mehr als 20.000 Läuferinnen und Läufer, das Gemeinschaftserlebnis und nicht zuletzt die einzigartige Atmosphäre in der Sportstadt Hamburg haben uns davon überzeugt, das Engagement fortzusetzen und in 2018 zum vierten Mal in Folge Gesundheitspartner des Haspa Marathon Hamburg zu sein.

Mario Heise von der BKK Mobil Oil und Marathon-Chef Frank Thaleiser verlängern die Zusammenarbeit.

Die Motivation zu mehr Bewegung und die Unterstützung von Ausdauer- und Breitensportarten wie Laufen sind uns wichtige Anliegen. Wer regelmäßig sportlich aktiv ist, schafft einen Ausgleich zum heute eher bewegungsarmen Alltag und beugt vor allem Herz-Kreislauf-Erkrankungen vor“, erklärte der Vorstandsvorsitzende der BKK Mobil Oil, Mario Heise.

Für den Halbmarathon wird ein eigener Start- und Zielbereich „An den Kirchhöfen“ organisiert, die Strecke verläuft zu 99 Prozent auf der ersten Hälfte der Marathonstrecke. Der Startschuss erfolgt um 8.30 Uhr, Marathon und Staffelmarathon folgen eine Stunde später, wie gewohnt aus der Karolinenstraße, in der für diese Wettbewerbe auch weiterhin das Ziel liegt. „Wir wissen um die Sensibilität von zusätzlichen Wettbewerben innerhalb einer Marathonveranstaltung. Mit diesem Konzept wird der Marathon jedoch nicht verfälscht, da Marathon- und Halbmarathonläufer nicht gleichzeitig auf der Strecke unterwegs sind. Allenfalls werden sich vom Start herauslaufende Marathonis und ins Ziel einlaufende Halbmarathonläufer begegnen“, so Frank Thaleiser.

Auch Sportstaatsrat Christoph Holstein lobte das Konzept: „Das zusätzliche Wettkampfformat eines Halbmarathons spricht eine noch breitere Zielgruppe an und folgt damit einmal mehr Hamburgs Masterplan als Active City. Gleichzeitig werden durch die Einbindung in den bestehenden Veranstaltungssonntag sowie die Nutzung der bekannten Marathonstrecke der Verkehr und die Belange des öffentlichen Raumes nicht zusätzlich belastet.“ Auch auf die Frage nach der eigenen Teilnahme am Halbmarathon musste Christoph Holstein nicht eine Sekunde überlegen und sagte sofort seinen Start zu.

Sabrina Mockenhaupt startet in Hamburg

Am 29. April 2018 am Start stehen wird voraussichtlich auch Deutschlands erfolgreichste Langstreckenläuferin, Sabrina Mockenhaupt, die vor kurzem beim 10-Kilometer Straßenlauf in Bad Liebenzell ihren insgesamt 45. Deutschen Meistertitel errang. „Hamburg mit seinem einzigartigen Flair und die Unterstützung von meinem Team bedeuten für mich immer wieder eine große Motivation, auch nach Verletzungen nicht aufzugeben, sondern sich zurückzukämpfen. Das ist mir zuletzt ganz gut gelungen und in meiner mittlerweile nicht mehr ganz jungen Karriere keine Selbstverständlichkeit. Ich fühle mich gewissermaßen gerade im Frühling meines sportlichen Herbstes und das könnte sich schlechter anfühlen. Entsprechend sehen wir uns mit großer Sicherheit am letzten Sonntag im April 2018 zum Marathon oder Halbmarathon in Hamburg.“, erklärte die 36-jährige.