Philipp Pflieger muss Hamburg-Start verschieben

By 19. April 2017Allgemein

Aus der Traum vom Marathon in Hamburg für Philipp Pflieger. Der deutsche Top-Läufer, der am kommenden Sonntag zum ersten Mal beim Haspa Marathon Hamburg am Start stehen wollte, muss dieses Vorhaben um wenigstens ein Jahr verschieben.

„Ich hatte schon schon beim Halbmarathon in Berlin vor gut zwei Wochen Probleme mit meiner linken Oberschenkelrückseite. Diese haben sich danach deutlich verstärkt, so dass zuletzt kein ernsthaftes Marathontraining mehr möglich war. Trotz intensiver Behandlung durch mein medizinisches Team sind die Beschwerden aktuell leider nicht so weit im Griff, um guten Gewissens an den Start zu gehen und meine persönlichen Ziele in Angriff zu nehmen“, erklärt Pflieger seine Absage für den diesjährigen Haspa Marathon Hamburg.

„Das ist natürlich gerade für Philipp sehr schade, zumal er in den letzten Wochen in glänzender Form war und wir hier in Hamburg gerne gemeinsam deutsche Geschichte geschrieben hätten. Aber Gesundheit geht nun einmal vor“, ergänzt Frank Thaleiser, Cheforganistor des Haspa Marathon Hamburg.

Wir vom Haspa Marathon Hamburg Team wünschen Philipp schnelle Besserung und senden die besten Wünsche.