RUN FUN DAY: Lauffest vereint Breiten- und Spitzensport

Am Sonntag, 22. Mai folgten rund 500 freudige Läufer dem Aufruf zum BKK Mobil Oil RUN FUN DAY im Hamburger Stadtpark. Im Anschluss an die Läufe über 3,9 und 6 Meilen sorgten die Hamburger Lauffans im Stadion für tolle Stimmung beim KIDS RACE und den Top-Rennen über 3000m Hindernis und 5000m. 

Auch wenn es am Ende für Hamburger Olympia-Kandidatin Jana Sussmann nicht ganz mit der Norm geklappt hat – an der bemerkenswert gut gelaunten und aufbauenden Stimmung im Stadion hat es nicht gelegen. Nachdem sich die Starter der Meilenläufe nach dem Ziel und der Siegerehrung der Regeneration widmeten, kamen sie für die Top-Rennen nochmal im Stadion zusammen. Sowohl Teilnehmer der Hobbyläufe zuvor als auch viele Leichathletik-Fans und Sportbegeisterte sammelten sich nach und nach, um bei den Rennen über 3000m Hindernis und 5000m mitzufiebern.

Hamburger Lokalmatadorin Jana Sussmann erkämpfte sich schließlich über 3000m Hindernis den 2. Platz, verfehlte allerdings die Qualifikationsmarke für die EM und die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro. Ihre Zeit im Ziel: 9:48,63 Minuten. Dennoch war es ein spannendes Rennen, bei dem sie sich nur knapp der Siegerin aus Uganda, Peruth Chemutai (9:46,89 min), geschlagen geben musste. Trotz der fantastischen Unterstützung des Hamburger Publikums reichte es diesmal nicht für eine Qualifikation. In Prag in wenigen Tagen will Jana es dann nochmal versuchen: „Das schaffe ich schon noch“, erklärte Jana zuversichtlich.

Auch über 5000m hatten die Läuferinnen mit der Hitze und dem Wind zu kämpfen. Es siegte Charlotta Fougberg in 15:55,76 min, nachdem Top-Favoritinnen Juliana dos Santos aus Brasilien und Agata Strausa, die für Hamburg an den Start ging, vorzeitig das Rennen beendeten.

Der Start der Läufer über 3,9 Meilen und 6 Meilen gab den Auftakt zum Lauftag. Sie machten sich um 11.00 Uhr vom Stadion aus auf den Weg durch den Hamburger Stadtpark, die grüne Oase der Hansestadt. Beim Zieleinlauf auf der Jahnkmapfbahn konnten sich alle Teilnehmer nochmal vor dem Publikum zeigen und feiern lassen. Im Ziel gab es dann für alle die wohlverdiente Medaille und für das leibliche Wohl war im Athletenbereich gesorgt.

Es war eine rundum entspannte Atmosphäre mit schönen Highlights beim KIDS RACE und den Leichtathletik-Top-Rennen im Anschluss. Die Kombination von Breitensport und Spitzensport kam bei allen Teilnehmern und Zuschauern sehr gut an.