Wochenend-Highlight TCS New York Marathon

By 2. November 2015Allgemein

Am Sonntag ging in New York City eines der spektakulärsten Marathonrennen der Welt über die Bühne. Der TCS New York City Marathon registrierte über 50.000 Finisher, die durch die fünf Stadtteile des Big Apple liefen.

Wie beim Haspa Marathon Hamburg führte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine blaue Linie ins Ziel. Einen roten Teppich wie in Hamburg gab es zwar nicht, Top-Leistungen und jeder kleine Erfolg wurden trotzdem im Ziel gefeiert. Das Rennen der Damen entschied Mary Keitany (Kenia) in 2:24:25 Stunden für sich. Sie konnte ihre Konkurrenz deutlich abhängen und siegte zum zweiten Mal in Folge in New York. Seinen ersten Triumph bei einem großen Marathonrennen konnte Stanley Biwott (Kenia) feiern. Er kam nach 2:10:34 Stunden als erster Mann durchs Ziel. Der US-Amerikaner Meb Keflezighi wurde mit Platz 7 bester Amerikaner und stellte mit 2:13:32 Stunden einen neuen Landesrekord in der Altersklasse M-40 auf.

Das Rennen der Rollstuhlfahrer gewann der Südafrikaner Ernst Van Dyk im Sprintfinish in 1:30:54 Stunden. Bei den Damen verbesserte Tatyana McFadden (USA) den Streckenrekord um 7 Minuten! Für sie stoppte die Uhr nach 1:43:04 Stunden.

Erfahrt mehr über das Erlebnis, die Eindrücke und Ergebnisse auf TCS NEW YORK MARATHON!

Wir gratulieren allen Finishern! Good job, everyone!