All Posts By

marathon hamburg

70 Läuferrinnen und Läufer sorgen für Klasse Stimmung beim 1. Vorbereitungslauf

By | Allgemein

Temperaturen um Null Grad, Null Niederschlag und leichter Wind aus Süd-Ost. Top Laufbedingungen also für den 1. Vorbereitungslauf zum 33. Haspa Marathon Hamburg am 2. Adventssonntag – das galt zumindest für die, die sich zuvor warm genug angezogen hatten.

Und das waren alle gut 70 Läuferinnen und Läufer, die sich pünktlich bis 9:45h an der Hamburger Jahn-Kampf-Bahn eingefunden hatten. Entsprechend prächtig waren Laune und Motivation bereits vor dem Start. Pünktlich um 10 Uhr ging es in Gruppen auf die 5-Kilometer Runde durch den Stadtpark.

Das Tempo reichte vom 5-Minuten-Kilometerschnitt für die Ambitionierteren bis zum 6.30-Minuten-Schnitt für die gemächlicher Eingestellten. Kalte und warme Energiegetränke sowie Bananen an der 5-Kilometerstation hielten den Laufgeist auf Kurs und den Kreislauf auf Touren für die zweite Runde. Wir hatten den Eindruck, alle fühlten sich wohl und gingen mit Schwung in den zweiten Teil des Adventssonntags – ein großes Danke Schön geht daher auch an die Tempomacherinnen und Tempomacher vom Laufwerk Hamburg.

 

Der zweite Vorbereitungslauf startet am Sonntag, 28. Januar 2018 – erneut um 10h. Treffpunkt ist um 9:45h am Alster Cliff. Eine bzw. zwei Runden à 7,5 Kilometer stehen dann auf dem Programm.

Fotos und einen Nachbericht von unserem ersten Training findet ihr ab sofort auch bei Runner’s World.

Wir wünschen allen eine schöne Advents- und Weihnachtszeit und einen guten Jahreswechsel.

Euer Haspa Marathon Hamburg Team

Aktueller Anmeldestand: Nur noch 700 Plätze für 80€!

By | Allgemein, Shop

Die Hamburg Marathon Staffel und der Halbmarathon Hamburg sind bereits ausverkauft. Auch für den Marathon haben wir schon viele Anmeldungen. In der jetzigen Preisstufe (80€) sind inzwischen nur noch 700 Startplätze übrig. Wenn ihr also noch nicht angemeldet seid, solltet ihr dies zeitnah machen. In der letzten Preisstufe stehen dann noch 5.000 Startplätze für 90€ zur Verfügung. Zur Anmeldung gelangt ihr hier.

Preisstaffelung des Haspa Marathon Hamburg

Preisgrafik Haspa Marathon Hamburg 2018

 

Starplatz-Gutscheine im Online-Shop erhältlich

Ihr seid noch auf der Suche nach einem sportlich-hanseatischen Weihnachtsgeschenk und wollt euren Lieben mit einer persönlichen Herausforderung eine Freude machen? Wir haben genau das Richtige! In unserem Online-Shop sind Startplatz-Gutscheine für den Haspa Marathon Hamburg (nur für den Einzelstart), den Wandsbeker Halbmarathon (Einzelstart und Staffel) und für den Köhlbrandbrückenlauf erhältich.
Der Startplatzgutschein folgt der aktuell gültigen Anmeldegebühr.

Marathon des Jahres Voting

By | Allgemein

Das Laufjahr neigt sich dem Ende zu, somit ist es Zeit, Bilanz zu ziehen. Genau das macht das Online-Fachportal „Marathon 4 You“. Ab sofort könnt ihr auf www.marathon4you.de für euren „Marathon des Jahres“ abstimmen.

„Marathon 4 You“ ist eines der größten Fachportale im deutschsprachigen Raum. Deshalb brauchen wir eure Hilfe: Wir wollen nach 2015 erneut „City-Marathon“ des Jahres werden. Wenn der Haspa Marathon Hamburg euer Lieblingslauf ist, dann stimmt für uns auf www.marathon4you.de ab.

marathon 4 you

Was ihr über die Regeln wissen solltet: Jede*r kann nur einmal abstimmen, indem sie oder er einen Marathon aus der Vorschlagsliste wählt. Der Marathon, der die meisten Stimmen erhält, gewinnt. Das Voting läuft bis zum 31.12.2017.

Laut dem Fachportal „Marathon 4 You“ sind es nicht unbedingt die Marathons, die ammeisten Teilnehmer oder die schnellsten Läufer haben, die die beste Bewertung erhalten. Bei Hobbyläufern zähle vor allem die Attraktivität der Strecke, die Atmosphäre, die Verpflegung, das Drumherum und nicht zuletzt auch das Preis-Leistungs-Verhältnis.

Wenn ihr findet, das Hamburg das geboten hat, dann würden wir uns sehr über eure Stimme freuen.

Übrigens werden beim Voting traditionell die Gesamt- und Landessieger ermittelt, sowie die beliebtesten City-, Ultra-, Landschafts- und Bergmarathons.

Denkt dran: Am 31. Dezember 2017 pünktlich um 24 Uhr ist Einsendeschluss. Das Mitmachen wird belohnt, denn es gibt auch etwas zu gewinnen. Mehr dazu auf www.marathon4you.de.

Wir danken jetzt schon für eure Mühe!

X-MAs-Woche3

Neue Angebote im X-Mas Sale

By | Allgemein, Shop

Der X-Mas Sale im Marathon Hamburg Online-Shop geht weiter. Diese Woche erwarten euch folgende Angebote in unserem X-Mas Sale:

3. Woche X-Mas Sale vom 04. Dezember bis 10. Dezember 2017:
Singlet Shirt Men 2016: 25,- Euro (statt 30,- Euro)
Singlet Shirt Women 2016: 25,- Euro (statt 35,- Euro)
Top pink Women 2017: 25,- Euro (statt 35,- Euro)
Shirt blau 2017: 20,- Euro (statt 35,- Euro)

 

Haspa Marathon Hamburg Vorbereitungsläufe

Die Vorbereitungsläufe starten in einer Woche

By | Allgemein

Nur noch eine Woche, dann startet unsere offizielle Vorbereitungsserie zum Haspa Marathon Hamburg 2018. Gemeinsam mit unseren Partnern Runner’s World und Laufwerk treffen wir uns an vier Sonntagen und trainieren gemeinsam für den 33. Haspa Marathon Hamburg am 29. April 2018.

Der erste Lauf findet am 10. Dezember 2018 um 10.00 Uhr im Stadtpark statt.

Alle Infos findet ihr auf unserer Seite zu den Vorbereitunsgläufen.

Das Vorbereitungstraining ist kostenlos und steht allen offen – egal, ob Staffel-, Halbmarathon- oder Marathonläufer. Die Strecken, Zeiten und Längen sind aber grundsätzlich für den Start zum Marathon angesetzt. Es gibt aber die Möglichkeit, selbstständig kleinere Einheiten zu gestalten.

Der erste Termin ist am Sonntag, 10. Dezember. Wir treffen uns gegen 09.45 Uhr und starten dann um 10 Uhr den Lauf. Auf dem Trainingsplan stehen lockere 10 Kilometer um den Stadtpark. Wer möchte, kann natürlich auch noch eine Runde dranhängen.

1. Vorbereitungslauf am Sonntag, 10. Dezember 2017 im Stadtpark

Treffpunkt:  9.45 Uhr

Adresse: Jahnkampfbahn (Linnéring 3, 22299 Hamburg).

Tickets: Die Teilnahme ist kostenlos und alle Laufsportler sind herzlich willkommen, bitte meldet euch nur vorher kurz über leserservice@runnerswolrd.de an, damit wir besser kalkulieren können.

Zweite X-Mas-Sale Woche endet heute

By | Allgemein
Zur Erinnerung: Heute endet in unserem Online-Shop die zweite X-Mas-Sale Woche. Ab Montag, 4. Dezember gibt es dann wieder neue Angebote im Shop.

Diese Woche warten die Laufjacken aus unserer Merchandising Kollektion 2017 auf euch sowie unsere Veranstaltungs-Shirts 2017.

Zum Online Shop geht es hier.


2. Woche X-Mas Sale (27.11. – 03.12.2017):

Finisher-Shirt 2017 – Marathon: 20,- Euro (statt 26,- Euro)

Finisher-Shirt 2017 – WR: 20,- Euro (statt 26,- Euro)

Finisher-Shirt 2017 – Staffel: 20,- Euro (statt 26,- Euro)

T-Shirt Marathon 2017 (rot): 5,- Euro (statt 10,- Euro)

Jacke bunt Women 2017: 55,- Euro (statt 80,- Euro)

Haspa Marathon 2018: 10.000 sind schon dabei!

By | Allgemein

Die Startplatznachfrage bei Deutschlands größtem Frühjahrsmarathon ist ungebrochen. Für den Marathon-Wettbewerb am Sonntag, 29. April 2018 ist mittlerweile die Marke von 10.000 Anmeldungen erreicht.

„Wir sind auf einem sehr guten Weg, liegen knapp 600 Marathon- Anmeldungen über dem Vergleichswert des Vorjahres. Hierin bestätigt sich auch, dass es wichtig und richtig war, das Veranstaltungsangebot behutsam und intelligent zu verändern, ohne den Marathon- Wettbewerb als Herzstück der Veranstaltung zu schwächen“, erklärt Chef-Organisator Frank Thaleiser.

Zur 33. Ausgabe der Traditionsveranstaltung in der Hansestadt ist das Startplatzangebot für den Marathon-Wettbewerb erstmals auf 16.000 Startplätze begrenzt. In der aktuellen Preisstufe stehen noch 1.000 Startplätze zu je 80,- Euro Startgebühr im Angebot. Die Marathon-Teilnehmerinnen und Teilnehmer starten, wie in den Vorjahren, gemeinsam mit den Startläuferinnen und -läufern der im Jahr 2012 eingeführten Marathon Hamburg Staffeln. Deren 1.650 Startplätze à vier Teilnehmer sind seit Mitte September ausgebucht.

Die Premiere des im Rahmen der 33. Ausgabe am Sonntag, 29. April 2018 stattfindenden Halbmarathons mit 3.333 Startplätzen ist seit Mitte November ausgebucht. Der Halbmarathon erhält einen eigenen Start- und Zielbereich „An den Kirchhöfen“ und verläuft dazwischen nahezu komplett auf der ersten Hälfte der Marathonstrecke. Der Startschuss erfolgt um 8.30 Uhr, Marathon und Staffelmarathon folgen eine Stunde später, wie gewohnt aus der Karolinenstraße, in der für diese Wettbewerbe auch weiterhin das Ziel liegt.

Zudem werden 9.000 Kinder und Jugendliche zu den „Das Zehntel“ Nachwuchsrennen am Sonnabend, 28. April 2018 erwartet.

Insgesamt werden somit am W ochenende 28./29. April 2018 erwartungsgemäß gut 35.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer verschiedenen Alters die Straßen Hamburgs unter die Laufschuhe nehmen und damit das Veranstaltungsmotto „Run The Blue Line“ mit Leben füllen.

 

Unser X-Mas Sale geht weiter

By | Allgemein, Shop
Passend zum Cyber-Monday geht bei uns auch der X-Mas Sale weiter. Bis kurz vor Weihnachten haben wir jede Woche neue Angebote in unserem Online-Shop.

Diese Woche warten ganz besondere Schnäppchen auf euch: Die schönsten Oberteile aus unserer Merchandising Kollektion 2017.

Zum Online Shop geht es hier.


2. Woche X-Mas Sale (27.11. – 03.12.2017):

Finisher-Shirt 2017 – Marathon: 20,- Euro (statt 26,- Euro)

Finisher-Shirt 2017 – WR: 20,- Euro (statt 26,- Euro)

Finisher-Shirt 2017 – Staffel: 20,- Euro (statt 26,- Euro)

T-Shirt Marathon 2017 (rot): 5,- Euro (statt 10,- Euro)

Jacke bunt Women 2017: 55,- Euro (statt 80,- Euro)

Zum Online Shop geht es hier.


Jedes Jahr bringt unser Ausstatter eine offizielle Kollektion zum Marathon heraus, die man auf der Messe als auch später exklusiv in unserem Online-Shop erwerben kann.

Daneben gibt es natürlich vom Ausstatter jedes Jahr ein Finisher-Shirt für alle, die ein schönes Souvenir vom Erfolg in Hamburg mitnehmen möchten.
Manche von euch finden es doof, dass das Finisher-Shirt theoretisch jeder kaufen kann. Einige von euch haben uns das über Facebook mitgeteilt und forderten, dass nur Finisher es tragen dürften. Nun, der Beweis, dass ihr mitgemacht habt, ist eigentlich die Medaille, die es wirklich nur im Ziel für alle Finisher gibt. Das Finisher-Shirt kann man schließlich bereits bei der Anmeldung mitbestellen oder auf der Messe kaufen. Und manchmal vergisst man, das zu tun oder entscheidet sich erst später, dass man es haben möchte. Oder man trägt sein Shirt voller Stolz so oft, dass es sich schon abgenutzt hat. Da ist es praktisch, dass man es nachkaufen kann – und vor allem jetzt zum Rabattpreis.

Bericht vom Shanghai Marathon: Das wertvollste Stück Metall der Welt

By | Allgemein

Mitte November besuchte eine Gruppe von Hamburgern mit dem Konfuzius Institut Hamburg die Partnerstadt Shanghai. Die Gruppe war aber nicht nur zum Spaß in China: Ein Teil der Männer und Frauen lief beim Shanghai Marathon mit.

Die Hamburger Delegation beim Shanghai Marathon. In der Mitte mit der roten Haspa Marathon Hamburg Jacke ist unser Wolfgang Timm.

Mit auf der Reise waren auch zwei aus unserem Team: Der offizielle Kursvermesser des Haspa Marathons Hamburg, Wolfgang Timm und unsere Projektleiterin Jessica Hardtmann. Was die Ehrendelegation aus Hamburg in Shanghai erlebt hat, schildert Wollfgang „Wolle“ Timm in seinem Blog-Beitrag:

Shanghai-Brücke 2017

von Wolfgang Timm, Hamburger Leichtathletikverband

Teilnehmer der Reise:

Oliver Mischa, Dr. Utz Meyer-Reim, Tobias Mehnert, Nils Bunge, Christine Schröder, Bernd Maracke, Dr. Hans-Ulrich Picker, Henrik Rosemeier, Nicole Gebauer, Matthias Gebauer, Olaf Schröder, Dr. Carsten Krause (Konfuzius-Institut), Jessica Hardtmann (Haspa Marathon Hamburg).

Die Städtepartnerschaft mit Shanghai, an der wir mit dem Konfuzius-Institut seit geraumer Zeit arbeiten, führte uns vom 9. November 2017 bis zum 13. November in die 23-Millionen-Metropole Chinas. Kurzfristig wurden ich und Jessica gebeten, die Gruppe aus Ehrenläufern beim Shanghai-Marathon zu begleiten und die Hansestadt beim dortigen Marathon zu vertreten. Im Schweinsgalopp wurden die notwendigen Unterlagen, Visum, Versicherungen etc. besorgt. Bis zum Reiseantritt bemühten wir die gängigen Internetseiten, um Informationen über diese Stadt, eine der größten in China, einigermaßen zu erfassen. Vor Ort trafen wir – wie so oft – aber auf völlig andere Umstände.

Donnerstag:

Der Abflug am Flughafen Fuhlsbüttel sollte um 14 Uhr stattfinden. Die Reiseteilnehmer trudelten zügig ein. Nach dem Einchecken stimmte uns Carsten Krause vom Konfuzius Institut auf das anstehende Abenteuer ein und stattete uns mit der notwendigen „Kleidung“ aus: Einem eigens für den Shanghai Marathon kreierten Funktionsshirt.

Freitag:

Meine Vorstellung von einer vom Verkehr verstopften Metropole wurde in das Gegenteil gedreht. Tief hängende Wolken, Hochhäuser im Dunst, doch der Smog war zumindest nicht zu riechen. Unsere Fahrt vom Flughafen in die Stadt dauerte rund acht Minuten. Der Transrapid beförderte uns mit 300 Stundenkilometern! Bei der weiteren Taxifahrt zum Hotel wurden wir wohl etwas übers Ohr gehauen, aber wir nahmen das mit Humor. Derartige Situationen werden mit Sicherheit auch bei uns praktiziert. Die Teilnahme an der Pressekonferenz im Vorfeld des Marathons haben wir leider verpasst. Doch der Einladung zum VIP-Empfang konnten wir folgen – Dank der Marathon-Organisatoren vor Ort. Gerade angekommen, wurde Jessica bereits auf die Bühne gebeten um den Hamburg Marathon zu repräsentieren.

Wir bedankten uns für die Einladung und genossen noch den Abend. Jessica überreichte den Organisatoren ein Shirt von der „Marathonbrücke“ und einige Mitbringsel aus Hamburg. Der Abend klang mit einem Konzert im Blues Club aus, der überwiegend von „Langnasen“ besucht wurde. Big Walkers Lunge malträtiert eine Mundharmonika bis zur Bewusstlosigkeit und die Band gab ihr Bestes. Zurück im Hotel ging es nach einem Bier für 70 Yuan ins Bett.

Samstag:

Wir trafen uns mit den Hamburger Jungs und Mädels auf der Marathonmesse. Ein kurzer Rundgang über die Messe führte uns dann an den Marathon Hamburg Werbestand, dieser war uns vom Veranstalter zur Verfügung gestellt worden. Die Messe ähnelte den gängigen Messen bei Laufveranstaltungen. Deutlich anders war der immense Einsatz von Licht.

Jessica und Wolfgang unterstützen die Läufer*innen an der Strecke.

Jessica und Wolfgang unterstützen die Läufer*innen an der Strecke.

Nach der Messe ging es in die Innenstadt, Hochhäuser gucken bei Tageslicht. Ein kleiner Imbiss in einem typischen Lokal war die erste Energie-Aufnahme des Tages. Der Shanghai Tower (Höhe 632 m) sah aus wie ein Flaschenöffner. Die Architektur war sehr unterschiedlich und sehr filigran. Am Einlass zum Gebäude angekommen, benötigen wir ca. eine Stunde bis wir es bis nach oben geschafft hatten. Im Foyer zeigte eine digitale Bildwand im Zeitraffer die städtebauliche Entwicklung bis 2016. Der Fahrstuhl fuhr uns mit 18 m pro Sekunde nach oben, das merkte man aber nicht . Oben angekommen, wurde es schnell dunkel und Shanghai sah aus wie alle Großstädte mit Wolkenkratzern. Beim Abendessen kam die Müdigkeit.

Sonntag:

05:30 Uhr: Der Wecker klingelte. Um 6:00 Uhr ging’s los mit der Metro zum Start. Wir wollten die Jungs und Mädels anfeuern, so oft wie möglich Support organisieren und den Shanghai Marathon als Zuschauer genießen. Aber auch etwas lernen und mitnehmen.

Die Teilnehmer*innen des Shanghai Marathons in den typisch roten Shirts.

Die Teilnehmer*innen des Shanghai Marathons in den typisch roten Shirts.

Am Start bewegte sich erstmal nichts. Von der freudigen Erregung, die wir von unseren deutschen Veranstaltungen kennen, war wenig zu sehen. Dafür aber viele rote Trikots. Der Veranstalter hat entweder gut verkauft, oder es gab die Shirts dazu, dachte ich. Erstes Unbehagen stellte sich ein: „Werden wir unsere Jungs und Mädels überhaupt finden?“ Wir beobachtetetn den Start und wanderten langsam mit, an einem Regierungsgebäude war Schluss, die Militärs ließen uns nicht passieren, da halfen auch unsere Veranstalter-Ausweise nichts.

Also liefen wir zurück und versuchten, irgendwie Richtung Kilometer 2 zu kommen. Dort müsste es besser sein, dachten Jessica und ich. Die Blöcke zogen sich auseinander und im Wust der wogenden Leiber gelang es dann doch, unsere „Shanghai Heros“ zu erkennen. Weiß war die Farbe des Tages, schnell erkennbar und dann sogar mit bekannten Inhalten versehen. Fast alle unsere Läufer und Läuferinnen konnten wir so im Feld erkennen. Mit „Hummel Hummel!“ haben wir uns hörbar gemacht. Die Chinesen feierten ihre Läufer nicht.

Nachdem wir einige Zeit dem Treiben zugeschaut haben, machten wir uns dann zu Km 25 auf. Dort angekommen, sahen wir Nicole, die enttäuscht ausgestiegen ist. Wir leideten mit ihr, als wir sie trafen. Danach begaben wir uns zu Km 40 um noch ein wenig Support zu leisten. Hier, wo es dann kein zurück oder aufgeben mehr geben kann, harrten wir weiter aus und betrachten das Läuferfeld. Scannten alles, was weiß ist – und das mit Erfolg.

Die Marathonis auf dem Weg ins Ziel beim Shanghai Marathon.

Die Marathonis auf dem Weg ins Ziel beim Shanghai Marathon.

Anschließend wanderten wir mit den Läufern Richtung Ziel. Die Szenen auf dem Weg ins Ziel waren altbekannt. Die Bewegungsformen unterschiedlich: Entspanntes Traben, kraftloses Schleppen, euphorisches Voranstürmen, wohl mit letzten Kräften. Alle mit hoffnungsvollen Blicken, es ist gleich geschafft – obwohl das Stadion, in dem der Zieleinlauf statt fand, erst sehr spät ins Blickfeld rückte.

Um ins Stadion zu kommen, musste man hinein durchs Marathontor. Das Stadion selbst war leer, zumindest auf den Tribünen. Eine dreiviertel Runde im Stadion und man hatte es geschafft.

Die Szenen im Ziel sind altbekannt - und wie bei uns.

Die Szenen im Ziel sind altbekannt – und wie bei uns.

Es war sehr schön, unter den vielen Teilnehmern wieder mit unseren Läufern aus Hamburg zusammen zu treffen. Als alter Marathoni konnte ich mich in die Gefühlswelt der finishenden Teilnehmer hineinversetzen. Großartig!

Zugleich stimmte es mich auch traurig, weil sich damit das Ende unserer Reise anbahnte. So machten wir uns langsam auf dem Weg zum Ausgang, vorbei an vielen glücklichen Gesichtern, voller Stolz unter dem strahlend blauen Himmel. Gegenseitig erzählten sie sich ihre Geschichte vom Lauf.  Sport verbindet, über Kulturen hinweg. Eine schöne Erfahrung, die wir aus Shanghai mitnehmen.

Der Schmerz geht, die Medaille bleibt.

Der Schmerz geht, die Medaille bleibt.

Unser letztes Bild soll hier stellvertretend für alle Teilnehmer gemacht sein. Alle Probleme sind vergessen, diese Medaille ist das wertvollste Stück Metall der Welt… jedenfalls bis zum nächsten Mal.

Herzlichen Glückwunsch an unser Team, für eure Leistung, für die angenehme Reisebegleitung, für ein harmonisches Wochenende und die unvergesslichen Eindrücke. Ich nehme diese Erfahrung dankbar mit nach Hause. Da wir uns sicherlich noch öfter über den Weg laufen, wird sie auch nicht so schnell verblassen.

 

 

Unser X-Mas Sale ist gestartet

By | Allgemein, Shop

Unser X-Mas Sale ist ab sofort gestartet! Die Angebote dieser Aktionswoche findet ihr in unserem Online-Shop.

Alle Laufsportler und Haspa Marathon Hamburg Fans können sich jetzt schon auf die schönste Zeit des Jahres einstimmen und in unserem Online-Shop Schnäppchen machen.

Bis kurz vor Weihnachten haben wir jede Woche ein neues X-Mas-Angebot im Shop. Diese Woche (vom 20. bis 26. November) erwarten euch folgende Rabattaktionen:

  • Urban Challenge Support Shirt 2017: 5,- Euro (statt 10,- Euro)
  • Urban Challenge Teilnehmer Shirt 20017: 5,- Euro (statt 10,- Euro)
  • Polo-Shirt Marathon 2017: 10,- Euro (statt 15,- Euro)
  • Finisher-Shirt Marathon 2016: 5,- Euro (statt 10,- Euro)

Zum Marathon Hamburg Online-Shop