All Posts By

Reinald Achilles

Veranstaltungsverschiebung in Planung – date shift intended

By | Allgemein

Liebe Läuferinnen und Läufer,

wir hoffen, ihr und eure Angehörigen seid bislang gesund und unbeschadet durch das auslaufende Jahr 2020 gekommen.

Wir alle wissen, dass die Covid-19 Pandemie trotz in absehbarer Zeit beginnender Impfungen unseren Alltag noch weit in das kommende Jahr hinein auf vielen Ebenen bestimmen und beeinträchtigen wird. Entsprechend müssen wir davon ausgehen, dass der 35. Haspa Marathon Hamburg im April nicht in gewohnter Qualität durchführbar ist. Wir möchten euch somit fairerweise schon heute darüber informieren, dass wir mit einer Verschiebung der Veranstaltung innerhalb des Jahres 2021 planen. Wir stehen hierzu bereits in sehr konstruktiven Gesprächen mit der Stadt Hamburg. Dabei mussten und müssen vor allem etwaige Terminüberschneidungen mit Großveranstaltungen aus anderen Branchen abgestimmt werden. Wir sind sehr optimistisch, dass dieser Prozess bis Ende Januar erfolgreich abgeschlossen sein wird und wir dann nicht nur ein realistisches neues Veranstaltungsdatum präsentieren, sondern auch die sich daraus ergebenden Teilnahmeoptionen mit euch abstimmen können.

Bis dahin bitten wir euch um Geduld und bedanken uns abermals für euer Vertrauen und eure Treue.

Mit sportlichen Grüßen
Euer Haspa Marathon Hamburg Team

Dear runners,

we hope that you and your loved ones have come through the ending year 2020 healthy and unscathed so far.

We all know that the Covid-19 pandemic will continue to determine and affect our daily lives on many levels well into the coming year, despite vaccinations beginning in the foreseeable future. Accordingly, we have to assume that the 35th Haspa Marathon Hamburg in April will not be feasible in the usual quality. To be fair, we would therefore like to inform you already today that we are planning to postpone the event within the year 2021. We are in very constructive talks with the city of Hamburg so far. In these, any date overlaps with major events from other sectors had to be coordinated, and still have to be. We are very optimistic that this process will be successfully completed by the end of January and thus we will then not only be able to present a realistic new event date, but also to coordinate the participation options with you. Until then, we ask for your patience and thank you once again for your trust and loyalty.

Despite the pandemic restrictions we wish you a nice and peaceful Christmas and a good start into the year 2021 – stay healthy.

Yours in sport
Your Haspa Marathon Hamburg Team

Köhlbrandbrückenlauf 2021: Anmeldung ist geöffnet!

By | Allgemein

Die Online-Anmeldung zum Köhlbrandbrückenlauf 2021, Deutschlands größtem Brückenlauf, ist ab sofort geöffnet – traditionell pünktlich 10 Monate vor dessen Austragung am 3. Oktober.

Nach der Corona-Pandemie bedingten Reduzierung der Teilnehmerzahl und Streichung sämtlichen Rahmenprogramms in diesem Jahr, planen wir für 2021 mit einer Ausrichtung unter den bis 2019 gewohnten Bedingungen. Das bedeutet zunächst, dass insgesamt 6.000 Startplätze im Angebot sind.
Diese verteilen zu gleichen Teilen auf 3 Starts – 9.00, 12.00 & 15.00 Uhr.

Nichts ändern wird sich am Start- & Zielbereich auf dem Terminalgelände am Windhukkai sowie an der Streckenführung durch den Hamburger Freihafen. 12,3 Kilometer Distanz bei zweimaliger Überquerung der Köhlbrandbrücke gilt es zu bewältigen. 3.618 Meter Länge misst dabei allein das bald ein halbes Jahrhundert alte architektonische Meisterstück und Wahrzeichen des Hamburger Hafens. Die Steigung der Brückenrampen beträgt im Mittel 4 Prozent und nicht selten weht mindestens in einer Richtung ordentlicher Gegenwind. Und dennoch hat die Köhlbrandbrücke und mit ihr die Veranstaltung diesen einzigartigen Reiz: einmal im Jahr exklusiv Europas zweitlängste Straßenbrücke unter die Laufschuhe zu nehmen, auf bis zu 55 Metern über dem Tor zur Welt, mit im besten Sinn atemraubendem Blick auf die maritime Skyline der Elbmetropole.

Zur Anmeldung geht es HIER

Jetzt anmelden und Gutes bewirken: beim „Plan International Kilometerzähler“ vom 28. bis 30. August

By | Allgemein

Plan International, offizieller Charity-Partner des Haspa Marathon Hamburg, hat vor kurzem die Spendenaktion „Plan International Kilometerzähler“ ins Leben gerufen. Die Idee dahinter: Mädchen und Jungen in Entwicklungsländern, die nun verstärkt unter der Corona Pandemie leiden, darin zu unterstützen, ein selbstbestimmtes Leben zu führen und dabei gleichzeitig für sich selbst etwas Gutes tun.
Wie dies funktioniert? Denkbar einfach: anmelden, persönliche Spender einwerben und im Zeitraum 28. bis 30. August auf einer beliebig langen Strecke Kilometer „zählen“ – ob beim Laufen, Fahrrad fahren, spazieren oder anderen Aktivitäten. Jeder absolvierte Kilometer wird mit 1,- € vom persönlichen Spender „belohnt“ und unterstützt die Corona-Nothilfe von Plan!

Auch Deutschlands Top-Langstreckenläufer Philipp Pflieger macht aktiv mit. Der Top-Athlet vom Lauf Team Haspa Marathon Hamburg, der – wenn auch auf anderer Ebene – gerade selbst weiß, was es heißt, seiner Berufung als Hochleistungssportler nur sehr eingeschränkt folgen zu können, bringt es auf den Punkt: „Die Absage oder Verschiebung vieler Wettkämpfe, unter anderem des Haspa Marathon Hamburg, aufgrund von Covid-19 hat starke Auswirkungen auf uns als Sportler. Das ist aber wohl nichts dagegen, wie sehr die Menschen beispielsweise in Ruanda unter den Folgen leiden. In Ruanda lebt mein Patenkind Sifa und dort unterstützt auch der Haspa Marathon Hamburg ein Plan-Projekt. Um Sifa und die Menschen in den Plan-Programmländern zu unterstützen, beteilige ich mich am „Plan International Kilometerzähler“.
Philipp Pflieger
Fotoquelle: Plan International/Ernst Wukits

Weitere Informationen zum „Plan International Kilometerzähler“ und zur Anmeldung findet ihr HIER

34. Haspa Marathon Hamburg 2019

Online Anmeldung ist geöffnet!

By | Allgemein

Wenige Tage, nachdem die Stadt Hamburg und die Veranstalter der großen Hamburger Traditionssportveranstaltungen angekündigt hatten, dass es in diesem Jahr keine Sport-Großveranstaltungen mehr geben wird, freuen wir uns umso mehr, dass wir nun mit der Anmeldung zur 2021 Ausgabe nach vorne schauen können und einen echten Aufhänger zur zielgerichteten Vorbereitung haben.
Ab sofort sind Anmeldungen zu allen drei Wettbewerben am 25. April 2021 möglich. Bereits für dieses Jahr gemeldete Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die ihren Startplatz auf 2021 übertragen wollen, brauchen sich NICHT noch einmal anzumelden. Wir hatten hierzu einen E-Mail Newsletter verschickt, der mittlerweile alle erreicht haben sollte.

Wir freuen und auf die „Dabeigebliebenen“ ebenso, wie auf die Neuanmelder – vielen Dank!

Zur Anmeldung geht´s HIER

Philipp Pflieger feiert 33. – herzlichen Glückwunsch!

By | Allgemein

Philipp Pflieger, einer der besten deutschen Langstreckenläufer und Top-Athlet im Lauf Team Haspa Marathon Hamburg, feiert heute seinen 33. Geburtstag.
Wir gratulieren sehr herzlich hierzu und zum neuen Lebensjahr und sagen: Danke Philipp – für deine Unterstützung, deinen ansteckenden Optimismus und deine Energie in für uns alle nicht einfachen Zeiten!

Alles Gute wünscht dir dein Haspa Marathon Hamburg Team

Organisations- und Hygienekonzept ermöglicht 14.000 Starter beim Marathon & Halbmarathon

By | Allgemein

Die Planungen für den 35. Haspa Marathon Hamburg laufen weiterhin intensiv auf die Umsetzung der Veranstaltung am Sonntag, 13. September hinaus. Hierzu haben wir heute im Rahmen eines Pressetermins in der Hamburg Messe und Congress GmbH ein ausgeklügeltes Organisations- und Hygienekonzept vorgestellt.
In diesem kommt nahezu dem gesamten Messekomplex mit knapp 100.000 m² Gesamtfläche eine Schlüsselrolle zu. Demnach werden allein hier bis zu 10.000 erwartete Marathonläuferinnen und -läufer aus sieben Messehallen heraus starten – in Intervallen ab 9.30 Uhr über knapp zwei Stunden hinweg. Die eigentliche Startlinie – und gleichzeitig später auch Ziellinie – liegt dabei wie gewohnt auf der Karolinenstraße. Mit diesem Startsystem kann insbesondere die Einhaltung des gebotenen Mindestabstands von mindestens 1,5 Metern vor, während und nach dem Lauf durchgängig gewährleistet werden.

Daneben erhalten alle Starter ein Funktionsschlauchtuch mit Filtereinlage. Dieses muss vor dem Start und nach dem Zieleinlauf als Mund- und Nasenschutz verpflichtend getragen werden und darf nur auf der Strecke auf den Hals herabgezogen werden. Daneben werden an sämtlichen Durchgangsbereichen Hygienestationen mit Desinfektionsmitteln platziert.

Gleiches gilt für den Halbmarathon, der auf 4.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer begrenzt ist. Diese werden am Sonntagmorgen ab 8.00 Uhr vom Heiligengeistfeld aus in acht Blöcken à 500 Starter nacheinander geordnet zum Start auf der Glacischaussee geleitet. Für den gesamten Startprozess sind hier 30 Minuten eingeplant.
Nicht nur der Startpunkt des Halbmarathons ist neu, auch dessen Ziel auf der St. Petersburger Straße sorgt für eine gänzlich neue Kulisse. Ohnehin wird sich die Veranstaltung nach derzeitiger Planung nahezu komplett von allen bisherigen unterscheiden. „So wie wir die gesamte Start- und Zielmechanik im Sinne des Hygieneschutzes unserer Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie unserer Helferinnen und Helfer neu definieren, werden wir dies im Rahmen unserer Verantwortung auch auf der Strecke organisieren“, erklärte Cheforganisator Frank Thaleiser.

Demnach wird auf sämtliches vom Veranstalter organisierte Rahmenprogramm schon vor dem Start verzichtet. Hierunter fallen vor allem die Austellermesse Marathon Hamburg Expo sowie die Pasta Party. Von der Streichung betroffen sind zudem das Kinder- und Nachwuchsrennen Das Zehntel sowie die Haspa Marathon Hamburg Staffel. Die Einhaltung der geltenden Hygieneschutzregeln wäre bei diesen Wettbewerben nicht zu organisieren bzw. zu gewährleisten.

Des Weiteren entfallen Dusch- und Massageangebote, es wird keine Zuschauertribünen oder Gastronomieangebote geben, Zuschauende oder Angehörige von Teilnehmenden dürfen das Veranstaltungsgelände ohnehin nicht betreten. Auch von Veranstalterseite verantwortete Moderations-, Motivations- oder Promotion-Zonen, werden komplett gestrichen.
„Wir mussten teilweise schmerzhafte Abstriche machen, das fiel uns entsprechend schwer. Wir sind allerdings der festen Überzeugung, dass der Haspa Hamburg-Marathon nur mit diesem breiten Paket an strikten Maßnahmen verantwortungsbewusst und sicher stattfinden kann. Wir haben zudem bereits erste positive Signale aus dem Landessportamt erhalten und werden nun mit der Stadt in die Feinabstimmung gehen. Dabei sind wir sehr optimistisch, die Planungen gemeinsam erfolgreich umzusetzen“, ergänzte Frank Thaleiser.

Trotz der zahlreichen Streichungen ist ein deutlich reduziertes Eliterennen mit maximal 30 Athletinnen und Athleten geplant. Eine Teilnahme hieran ist für den deutschen Top-Läufer Pillipp Pflieger beinahe selbstverständlich.
„Ich freue mich sehr auf dieses Rennen. Es war zuletzt wirklich frustrierend, als praktisch alles abgesagt wurde, zumal ich mit neuem Trainer und idealen Trainingsbedingungen im Frühjahr eigentlich ein sehr gutes Leistungslevel hatte. Ich habe dann tatsächlich erstmal pausiert. Jetzt gibt es endlich wieder ein großes Ziel, und das ist wichtig. Gute Trainingsbedingungen allein reichen nicht, wir brauchen eben auch Wettkampfaura“, sagte der Wahl-Regensburger, der am Morgen zum Pressetermin angereist war.

Die Gruppe der Eliteläuferinnen und -läufer wird als einzige direkt von der Startlinie aus in das Rennen starten. Die Athleten, die aufgrund der eingeschränkten Reisemöglichkeiten nur aus bestimmten Ländern kommen können, müssen sich vor dem Rennen auf das Coronavirus testen lassen. Teilnehmer aus Corona-Risikoländern werden weder für das Elite- noch für die Breitensportwettläufe zugelassen.
Einen weiteren wesentlichen Faktor zur Gewährung einer Veranstaltungslizenz sehen die Organisatoren zudem in der gesicherten Kontaktnachverfolgung auf Grund der lückenlosen Datenerfassung sämtlicher an der Veranstaltung beteiligten Personen.

Das Organisations- und Hygienekonzept findet ihr HIER

Vorbereitungen auf den 13. September laufen weiter – Hygienekonzept in Kürze

By | Allgemein

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer,

die Vorbereitungen auf den am 13. September 2020 geplanten 35. Haspa Marathon Hamburg laufen intensiv weiter. Hieran ändert auch die gestrig von der Bundesregierung und den Ministerpräsidenten beschlossene Verlängerung des grundsätzlichen Verbots von Großveranstaltungen bis Ende Oktober nichts, zumal diese, differenziert betrachtet, längst keine Absage des Haspa Marathon Hamburg bedeutet. Daneben haben wir in den letzten Wochen ein umfangreiches Organisations- und Hygienekonzept erarbeitet, das nunmehr fertig ist und den nach wie vor geltenden Richtlinien zur Eindämmung der Covid-19 Pandemie Rechnung trägt. Dieses Konzept liegt dem Landessportamt der Stadt Hamburg vor. Am Dienstag, 23. Juni werden wir es der Öffentlichkeit und somit auch euch präsentieren. Bis dahin bitten wir euch um Geduld und hoffen, dass ihr uns in dem Bemühen, den 35. Haspa Marathon Hamburg am 13. September erfolgreich zu realisieren, weiterhin unterstützt.

Vielen Dank und sportliche Grüße
Euer Haspa Marathon Hamburg Team

Runner´s World Interview mit Frank Thaleiser

By | Allgemein

In einem aktuellen Interview mit Marathon Cheforganisator Frank Thaleiser beleuchtet unser Medienpartner Runner´s World unter anderem die Gründe, warum wir trotz Corona-Pandemie und der Absage von Großveranstaltungen an der Planung zur Austragung des 35. Haspa Marathon Hamburg am 13. September 2020 festhalten.

Zum Interview geht es HIER

#Runyourownblueline am Sonntag, 19. April

By | Allgemein

Liebe Lauffreunde,

als kleinen Motivationsschub in Zeiten des Coronavirus haben wir für euch und uns die Aktion #runyourownblueline ins Leben gerufen.

Die Idee: Wer kann und möchte, absolviert am Sonntag, dem 19. April im Geist des ursprünglichen Haspa Marathon Hamburg 2020 Veranstaltungstermins einen beliebig langen Lauf. Dabei ist es unerheblich, ob ihr die Marathon-, Halbmarathon- oder über eine 5-Kilometer-Distanz +/- X lauft – sei es auf dem heimischen Laufband oder der persönlichen Trainingsstrecke im Wald oder dem Park in der Nähe – eurer Kreativität und sportlichen Ambition sind keine Grenzen gesetzt. Eine Ergebnisliste oder -darstellung im Anschluss wird es daher auch nicht geben. Die Hauptsache ist ohnehin, ihr haltet beim Lauf im dann hoffentlich nicht komplett gesperrten öffentlichen Raum den vorgegebenen Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen ein.

Zur optischen Unterstützung der Aktion könnt ihr euch HIER eine digitale Startnummer herunterladen, ausdrucken und zum Lauf an die Brust heften.

Wir würden uns sehr freuen, wenn möglichst viele von euch die Aktion aktiv unterstützen. Ihr könnt und sollt dabei selbstverständlich Fotos schießen, euren Lauf ggf. per Lauf-App dokumentieren und das Ganze auf den euch bekannten sozialen Netzwerken veröffentlicht – gebt dabei bitte unbedingt den Hashtag #runyourownblueline und nach Möglichkeit @haspamarathonhamburg an – vielen Dank!

Sportliche Grüße, euch allen weiterhin eine gute Laufzeit und vor allem Gesundheit!
Euer Haspa Marathon Hamburg Team

Wiedereröffnung der Anmeldung 2020 am Ostermontag

By | Allgemein

Nachdem nun der Veranstaltungstermin 2020 für den 13. September fixiert ist, werden wir am Ostermontag, 13. April auch die Online-Anmeldung wieder hochfahren. Dies gilt sowohl für den Marathon Wettbewerb, als auch für die bislang ausgebuchten Wettbewerbe Halbmarathon und Staffel-Marathon. Hier gab und gibt es aktuell Rückläufer von Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die am 13. September nicht starten können. Daher werden diese Rückläufer in zumindest überschaubarem Umfang ab dem 13. April wieder als Freikontingente angeboten.

Wir würden uns freuen, auch hier Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu gewinnen, die bislang leer ausgegangen waren.

Mit sportlichen Grüßen
Euer Haspa Marathon Hamburg Team