All Posts By

Reinald Achilles

Haspa Marathon Hamburg läuft ab 2019 gemeinsam mit 361°

By | Allgemein, Partner

Deutschlands größter Frühjahrsmarathon präsentiert 361° als neuen offiziellen Sports Brand Partner. Das zu den größten chinesischen Sportartikelherstellern zählende Unternehmen baut damit seine 2016 auch auf Europa ausgedehnte Markenpräsenz weiter aus.

„361° ist eine ebenso junge wie aufstrebende Marke und steht für anerkannt hochwertige und attraktive Laufschuhe, die in den Tests der großen Laufmagazine auch gegen die etablierte Konkurrenz hervorragende Bewertungen erhalten. Wir freuen uns sehr, die gerade erst begonnene Erfolgsgeschichte von 361° begleiten und mitgestalten zu können“, erklärt Frank Thaleiser, Cheforganisator des Haspa Marathon Hamburg.

Jurian Elstgeest, Managing Director von 361° Europe, ergänzt: “Hamburg ist ein ganz besonderer Ort, wenn es um Sport geht. Ich habe hier unzählig viele Menschen an Straßenläufen, Triathlon- oder Radsportveranstaltungen teilnehmen sehen und erlebe es immer wieder, wenn ich um die Alster laufe, egal ob im Winter oder Sommer: die Menschen sind hier praktisch ständig draußen. Hamburg hat dieses sportive Gen und wir sind stolz, ein Teil davon sein zu können. So arbeiten wir bereits sehr eng mit lokalen Markenbotschaftern zusammen und nun auch mit dem Marathon- Veranstalter um so jeden Teilnehmer dabei zu unterstützen, über seine Erwartungen hinauszulaufen.“

Über 361°

361° expandiert weiter in Europa. Im Jahr 2003 gegründet, gehört 361° mittlerweile zu den größten chinesischen Sportartikelherstellern. Mit der Vision eine internationale Sportmarke zu werden, hat das Unternehmen Standorte in Nord- und Süd Amerika, Asien und seit 2016 auch in Europa eröffnet. Dabei fokussiert sich 361° vorerst auf das Laufgeschäft. Sämtliche 361° Laufschuhe sind mit QU!KFOAM ausgestattet. Das Material sorgt für ein einzigartiges Lauferlebnis und bietet die perfekte Kombination aus Dämpfung und Reaktionsfähigkeit. Ein Team internationaler Experten arbeitet mit der Mission zusammen, Athleten jeden Levels dazu zu verhelfen über sich hinauszuwachsen.

Weitere Informationen: www.361europe.com/de

Eliud Kipchoge stellt neuen Weltrekord im Marathonlauf auf

By | Allgemein

Eliud Kipchoge hat sein großes Ziel – Marathon Weltrekordzeit – erreicht. Der Kenianer gewann am heutigen Sonntag den Berlin Marathon nach 2:01:39 Std. und deklassierte die Konkurrenz dabei um Längen. Kipchoges Landsmann Amos Kipruto kam mit fast vier Minuten Rückstand als Zweiter ins Ziel, ihm folgte Kipchoges Dauerrivale Wilson Kipsang (KEN, 2:06:48).

Kipchoge hatte 2013 beim Haspa Marathon Hamburg seine Marathonpremiere gefeiert und damals auf Anhieb einen bis heute gültigen Streckenrekord (2:05:30) aufgestellt.

Das Marathon Hamburg Team gratuliert Eliud auch im Namen aller (Lauf)freunde des Haspa Marathon Hamburg.

Starte beim Shanghai Marathon!

By | Allgemein

Liebe Hamburger Marathonis,

das Konfuzius-Institut an der Universität Hamburg bietet im Rahmen der Städtpartnerschaft Hamburg-Shanghai Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Haspa Marathon Hamburg mit Wohnsitz in Hamburg die Möglichkeit, beim Shanghai International Marathon am 18. November 2018 an den Start zu gehen.

Auf Grundlage der über 30-jährigen Städtepartnerschaftsbeziehungen können sich Hamburger Amateurläufer/innen, die bereits am Haspa Marathon Hamburg erfolgreich teilgenommen haben, bis zum 28. August zu einem einzigartigen Marathon-Erlebnis in der Partnerstadt Hamburgs bewerben.

Für den Shanghai International Marathon am 18. November 2018 (www.shmarathon.com) werden 10 gratis Startplätze bereitgestellt.

Die Reisekosten (Visum, Flug, Unterbringung, Reiserücktrittsversicherung) in Höhe von ca. 1.178 EUR tragen die Teilnehmer/innen selber auf.
Als Initiator dieses städtepartnerschaftlichen Projekts lädt das Konfuzius-Institut an der Universität Hamburg vor Ort zu einem kulturellen Begleitprogramm ein. Ziel ist das Erkunden der jeweiligen Partnerstadt und die Begegnung mit Läufern aus verschiedenen Kulturen.
Unterstützt wird die „Hamburg-Shanghai Marathon-Brücke“ von den Veranstaltern des Shanghai International Marathon und des Haspa Marathon Hamburg sowie dem Hamburg Liaison Office China im Rahmen der Städtepartnerschaft zwischen Hamburg und Shanghai.

Teilnehmen an dieser Marathon-Reise kann, wer folgende Bedingungen erfüllt:
• Nachweis des Wohnsitzes in Hamburg
• Nachweis der früheren Teilnahme am Haspa Marathon Hamburg

Eckdaten zur Marathon-Reise und Bewerbung für den Shanghai International Marathon im Rahmen des Städtepartnerschaftsprojekts „Hamburg-Shanghai Marathon-Brücke“:
• 15. November 2018 Abflug: Hamburg
• 16. November 2018 Ankunft: Shanghai
• 17. November 2018 Besuch der Marathon-Messe und Sightseeing
• 18. November 2018 Shanghai International Marathon
• 19. November 2018 Rückflug: Shanghai-Hamburg

Flug, Hotel (3 Nächte), Visum und Reiserücktrittsversicherung:
ca. 1.178 EURO (geringfügige Preisschwankungen möglich)

Die Teilnahme läuft bis einschließlich 28. August.
Interessenten senden bitte bis dahin Name/Vorname, Postadresse, Telefonnummer, Handynummer, Mailadresse, Geburtsdatum/-ort, Nachweis des Hamburg-Wohnsitzes und der Teilnahme am Haspa Marathon Hamburg sowie Angaben zu weiteren bisherigen Marathon-Teilnahmen an:
buero@konfuzius-institut-hamburg.de

Es gilt die Reihenfolge des Bewerbungseingangs. Mit der Anmeldebestätigung durch das Konfuzius-Institut an der Universität Hamburg erhaltet ihr eine Einladung für die Visumbeantragung und werdet vom Partnerreisebüro kontaktiert.
Nach Bezahlung der Rechnung über die Kosten für Visum, Flug, Unterbringung und Reiserücktrittsversicherung, die innerhalb von 5 Tagen zu bezahlen ist, ist die Zulassung verbindlich.
Sonderreisewünsche sind im Anschluss per Umbuchung (Gebühr ab 150 Euro) auf eigene Verantwortung möglich.

Viel Erfolg
Euer Haspa Marathon Hamburg Team

Hitzewelle hält an – Anmelderabatt wieder da!

By | Allgemein

Die Hitze hat uns weiterhin fest im Griff – kein Grund, nicht an (Lauf)Sport zu denken. Dieser sollte nur eben am besten in die Abend- oder frühen Morgenstunden gelegt werden – dabei ist vor allem auf eines zu achten: drum herum viel trinken und den Haspa Marathon Hamburg 2019 auf dem Radar behalten. Und damit die Entscheidung zur Teilnahme an Deutschlands größtem Frühjahrsmarathon am 28. April 2019 noch leichter fällt, bieten wir euch erneut 5,- Euro Hitzerabatt bei Anmeldung über unsere APP.

Infos zum Rabbat unter APP -> NEWS

APP noch nicht geladen?

Hier geht´s zum gratis download:
Apple App Store
Google Play Store

Viel Erfolg – wir sehen uns hoffentlich spätestens am 28. April 2019!

Euer Haspa Marathon Hamburg Team

5,- Euro Hitzerabatt bei Marathon-Anmeldung über APP

By | Allgemein

Schon seit Wochen herrscht Sommerhitze – seit heute auch „offiziell“ mit dem meteorologischen Sommeranfang. Wir allerdings „kühlen“ die Preise!
So erhaltet ihr bei Anmeldung zum Marathonwettkampf 2019 über unsere Marathon Hamburg App 5,- Euro Rabatt.
Weitere Infos zum Preisrabatt findet ihr in der News-Rubrik der APP.

Wer die APP noch hat – hier geht’s zum kostenfreien Download:
Google Play Store

Apple App Store

Anmeldung 2019 ist geöffnet

By | Allgemein

Die 33. Ausgabe des Haspa Marathon Hamburg ist bereits Geschichte, die uns allerdings noch immer bewegt und sicher noch Wochen bewegen wird. Aber es ist nun einmal so: nach dem Marathon ist vor dem Marathon, und so läuft bereits seit heute die Anmeldung zum 34. Haspa Marathon Hamburg. Die nächstjährige  Veranstaltung findet wieder am letzten Aprilwochenende statt, das heißt am Sonntag, 28. April 2019.

Wir wünschen allen Athleten noch einmal gute Erholung und freuen uns auf euch im nächsten Jahr!

 

Mocki, Philipp Pflieger und Frank Schauer freuen sich auf Sonntag

By | Allgemein

Für Philipp Pflieger steht am Sonntag der Saisonhöhepunkt des Frühjahrs auf dem Programm: Der 30-jährige Regensburger wird beim Haspa Marathon Hamburg starten und hat dabei ein klares Ziel im Blick: die Qualifikation für die Leichtathletik-Europameisterschaften im August in Berlin. Unter normalen Umständen sollte die Qualifikation für die EM für den Läufer der LG Telis Finanz Regensburg kein Problem sein. Der Deutsche Leichtathletik-Verband wird mit großer Wahrscheinlichkeit eine Manschaft für den Marathon nominieren. Hierfür reicht bereits eine Zeit von zumindest 2:17:00 Stunden für die Erfüllung der Team-Norm. Die EM-Einzelnorm wiederum steht bei 2:14:00 Stunden – und diese Zeit ist in Hamburg das eigentliche Ziel von Philipp Pflieger, dessen Bestzeit bei 2:12:50 notiert. Doch trotz intensiver Vorbereitung und Top Form geht Pflieger kein volles Risiko, insbesondere nach seinem Ausscheiden wegen völliger Erschöpfung beim Berlin Marathon im letzten Herbst.

„Mein Trainier und ich haben uns für Hamburg eher auf 98 Prozent verständigt – auch, weil im August die EM ansteht und der Zeitraum zwischen den beiden Marathonrennen nicht allzu lang ist“, sagte Philipp Pflieger heute im Rahmen einer Pressekonferenz des Haspa Marathon Hamburg.

Neben Philipp wird am Sonntag auch Frank Schauer an der Startlinie stehen. Der Deutsche Marathon Meister von 2013 startet zum vierten Mal in der Hansestadt. „Hamburg und der flache Kurs liegen mir. Auch im letzten Jahr lief es trotz Regens und Kälte ganz gut für mich. Ich bin sehr gut vorbereitet und freue mich sehr auf Sonntag, erklärt der 29-jährige Magdeburger.

Mit großen Ambitionen kommt auch Deutschlands erfolgreichste Langstreckenläuferin, Sabrina Mockenhaupt nach Hamburg. Nach einer Verletzung im linken Mittelfußknochen im Winter standen für die 37-jährige zunächst Kraft- und Ausdauertraining auf dem Rad im Vordergrund, um fit zu bleiben. Seit einigen Wochen darf „Mocki“ nun wieder intensive Laufeinheiten abspulen. „Dennoch ist mir klar, dass es mit 37 Jahren immer schwieriger wird, den Nachwuchs zu beherrschen. Für mich steht daher jetzt die Qualifikation zur EM-Teilnahme über 10.000 Meter im Vordergrund. Dazu ist der Haspa Halbmarathon am Sonntag ein toller Anlass in einer Klasse Kulisse, um mir die nötige Wettkampfhärte zu holen. Auch deswegen will ich hier richtig was zeigen und schnell rennen“, so die vielfache Deutsche Meisterin aus Siegen.

mit Text-Auszügen von: race-news-service.com