Category

Allgemein

Noch 10 Tage Zeit für Nachmeldung

By | Allgemein

Ihr habt gut trainiert, Rückschläge und euren Schweinehund nicht nur einmal überwunden und über das Jahr fleißig Kilometer gesammelt. Es wird Zeit, das auf die blaue Linie zu bringen und euch der Herausforderung Marathon zu stellen! Seid am 17. April dabei, wenn die Läufer die Straßen Hamburgs erobern! Run The Blue Line!

Wer sich noch keinen Startplatz beim größten Frühjahrsmarathon gesichert hat, sollte sich beeilen, denn euch bleibt nicht mehr viel Zeit. Die Online-Nachmeldung zum 31. Haspa Marathon Hamburg endet in zehn Tagen, am 10. April. Meldet euch jetzt online an und freut euch auf den beliebtesten City-Marathon Deustchlands!

Zur Anmeldung geht es hier. 

8 Ernährungstipps fürs Lauftraining präsentiert von REWE

By | Allgemein

Wie gut das Training läuft, hängt auch von der Ernährung ab. Unser Ernährungspartner REWE hat für euch die 8 wichtigsten Ernährungstipps fürs Lauftraining zusammen gestellt. So vermeidet ihr Durststrecken und den gefürchteten Hungerast. Dafür gibt’s die richtigen Kohlenhydrate zur richtigen Zeit und Dauer-Power, mit der ihr allzeit leistungsbereit seid.

1. Bunt essen versorgt optimal

Beim Hype um Kohlenhydrate vergessen viele Läufer, dass der Körper alle Nährstoffe braucht, um Bestleistungen zu bringen. Und die bekommt er am besten, wenn man von allem etwas isst. Vielfältig und bunt mit reichlich Gemüse und Obst, Vollkorngetreide und Hülsenfrüchten. Dazu fettarme Milch und Milchprodukte, ab und zu mageres Fleisch und fetten Fisch. Süßes, salzige, fettige Snacks und Alkohol besser nur in kleinen Mengen als besonderer Genuss.

Alles Wissenswerte zur Sport-Ernährung gibt’s hier: Ernährungswissen Marathon

2. Regelmäßig essen für Dauer-Power

Marathonläufer verbrennen reichlich Kalorien und sollten regelmäßig für Energie-Nachschub sorgen. Am besten mit drei Hauptmahlzeiten. Davon eine warme Mahlzeit, denn viele Lebensmittel wie z. B. Fleisch, Fisch und Eier, Reis, Kartoffeln und einige Gemüsesorten müssen erhitzt werden, damit sie verträglicher sind. Wer viel Energie braucht und zwischendurch Hunger hat, kann 1-2 kleine Zwischenmahlzeiten einschieben. Mit festem Mahlzeiten-Rhythmus stellen Sie sicher, dass Ihr Körper allzeit leistungsbereit und bestens versorgt ist.

3. Gut kauen, gut verdauen

Mal schnell im Stehen was zu essen reinschieben, ist keine gute Idee, schon gar nicht für Sportler. Oft greift man dann zu Junk-Food und vernachlässigt dafür gesunde nährstoffreiche Mahlzeiten. Wer hastig isst, kaut meist zu wenig. Dann liegt das Essen wie ein Stein im Magen. Und das belastet bei Marathonläufern den oftmals durch das hohe Trainingspensum strapazierten Darm zusätzlich. Also besser regelmäßig in Ruhe essen und gut kauen. Dann läuft sich’s leichter.

4. Kohlenhydrate satt, aber richtig

Kohlenhydrate sind der Energieturbo für Läufer und sollten gut die Hälfte der täglichen Kalorien liefern. Essen Sie vor allem komplexe Kohlenhydrate aus Vollkorngetreide, Reis und Brot sowie aus Gemüse und Obst. Die geben nachhaltig Energie. Nur vor, während und direkt nach dem Training gibt es einfache Kohlenhydrate, die schnell Energie liefern. Das sind z. B. Honig- oder Rosinenbrot, Bananen, Fruchtmus oder Fruchtsaftschorle.

Mehr über Kohlenhydrate hier: Ernährungswissen Marathon

5. Täglich „ölen“

Beim Fett kommt es auf die Qualität an. Pflanzliche Öle versorgen den Körper mit lebensnotwendigen ungesättigten Fettsäuren. Geben Sie täglich 1-2 Esslöffel Öl beispielsweise zum Salat. Besonders geeignet sind Raps- oder Olivenöl, aber auch Leinöl. Die wertvollen Öle besser nicht erhitzen, sondern in kalten Speisen verwenden.

6. Durststrecken adé

Wenn dem Körper nur zwei Prozent des Körpergewichts an Flüssigkeit fehlen, sinkt bereits die Leistungsfähigkeit. Standardmäßig sollten1,5 bis 2 Liter am Tag getrunken werden. Pro Sporteinheit können 0,5 bis 3 Liter extra nötig sein. Ideale Durstlöscher sind natriumreiche stille Mineralwässer, bei hoher Belastung auch mit milden Fruchtsäften gemischt.

Weitere Tipps zu Sportlergetränken sind hier nachzulesen: Ernährungswissen Marathon

7. Trinken richtig timen

Trinken beginnt nicht erst beim Laufen. Trinken Sie bereits über den Tag verteilt ausreichend. Vor dem Training sollten es maximal noch 200 ml sein, um den Bauch nicht zu belasten. Bei Läufen deutlich über eine Stunde oder bei Hitze ist auch unterwegs Nachschub erforderlich, damit die Leistung nicht absackt.

8. Hungerast vermeiden

Wer beim Laufen plötzlich wackelige Knie bekommt und meint, keinen Meter mehr laufen zu können, erlebt den klassischen „Hungerast“. Dann sind die Kohlenhydrat-Reserven leer und der Körper unterzuckert. Nun heißt es einen Gang runterschalten und wenn möglich schnell verfügbare Kohlenhydrate einwerfen, wie gesüßte Getränke, Energieriegel, Banane oder Fruchtmus. Noch besser ist vorbeugen: 1-1,5 Stunden vor dem Lauf eine Kleinigkeit essen, wie Porridge mit Banane oder Honigbrot.

Fazit: Eine bunte Lebensmittelauswahl liefert alle Nährstoffe und reichlich Energie für den Marathon. Alles, was ihr für eine gesunde Sportlerernährung braucht, findet ihr natürlich bei REWE.

 

 

Helfer für den 31. Haspa Marathon Hamburg gesucht

By | Allgemein

Der 31. Haspa Marathon Hamburg am 17. April 2016 rückt immer näher und wir suchen noch letzte Helfer für die Bereiche Wegeleitungsteam und Streckenposten. Wenn auch ihr als Helfer beim Haspa Marathon Hamburg dabei sein wollt, findet ihr alle Informationen und das Anmeldeformular hier. Wir freuen uns auf eure Unterstützung!

Fröhliche Ostergrüße!

By | Allgemein

Das Team des Haspa Marathons Hamburg wünscht allen Läuferinnen und Läufern ein wunderschönes Osterfest und entspannte Feiertage!

Bis zum großen Tag am 17. April bleiben nur noch 3 Wochen. Langsam wird es Zeit, das Training zurück zu schrauben, damit ihr fit und ausgeruht an die Startlinie in Hamburg gehen könnt. Wollt ihr also zu Ostern die Beine hochlegen, braucht ihr jetzt kein schlechtes Gewissen zu haben. Andererseits sind die Feiertage eine gute Möglichkeit, nochmal ein paar qualitative Trainingsläufe einzulegen. Einige von euch werden vielleicht sogar an einem der traditionellen Osterläufe mitmachen oder in den kommenden Wochen auf einer Unterdistanz wie dem Halbmarathon das Tempogefühl schulen. Was auch immer ihr vor habt, bleibt gesund, fit und genießt die Vorfreude auf den 31. Haspa Marathon Hamburg!

Übrigens: Die Online-Nachmeldung läuft – wer noch nicht bei „Run the blue Line“ dabei ist, kann es noch bis zum 10. April nachholen und sich registrieren! Zur Anmeldung geht es hier.

Online-Nachmeldung gestartet

By | Allgemein

Alle, die dachten, sie würden 17. April beim 31. Haspa Marathon Hamburg buchstäblich auf der Strecke bleiben, können sich freuen! Wir öffnen nochmal die Anmeldung zum Laufsportereignis des Jahres in Hamburg. Ab heute, 23. März ist die Online-Nachmeldung noch bis zum 10. April 2016 (23.59 Uhr) möglich. Die Startgebühr beträgt aktuell 99,- Euro.

Alle, die sich bis ganz zum Schluss Zeit lassen wollen, können sich außerdem noch im Rahmen der Startunterlagenausgabe auf der Endurance’16 Marathonmesse am Freitag, 15.04.2016 und Samstag, 16.04.2016 nachmelden. Die Nachmeldungsstelle hat zu folgenden Zeiten geöffnet: Freitag, 10:00 Uhr bis 20:00 Uhr und Samstag  09:00 Uhr bis 18:00 Uhr.

Zur Online-Nachmeldung geht es hier. 

Unser Osterangebot

By | Allgemein

Neben bunten Ostereiern könnt ihr in den Feiertagen auch Kilometer sammeln! Schließlich hat mit dem Frühling auch die Laufsaison begonnen. Und in der passenden Laufjacke kommt ihr gleich in Stimmung für euren Frühjahrsmarathon. Vom 24. bis 28. März haben wir deshalb ein ganz besonderes Angebot für euch in unserem Online-Shop. Dort erhaltet ihr die kultigen Laufjacken aus der Haspa Marathon Kollektion schon ab 20,- Euro. Aber Achtung, das Angebot gilt nur für kurze Zeit und nur solange der Vorrat reicht! Zum Online-Shop geht es hier. 

Ernährungstipps für euer Marathontraining

Ernährungswissen präsentiert von REWE

By | Allgemein

Ihr habt euren Startplatz sicher, fiebert nun dem großen Tag entgegen und wollt beim Haspa Marathon Hamburg euer Bestes geben? Dann liefert die richtige Ernährung den perfekten Brennstoff. Welche Getränke Power geben und welche Kohlenhydrate ideal sind, lest ihr hier im REWE Ernährungswissen-Special. Ob man Proteinshakes braucht und welche Vitamine wichtig sind, wird ebenfalls erläutert.

Zum Ernährungs-Special von REWE geht es hier.

Härtetest in den Harburger Bergen

By | Allgemein

Der 4. Vorbereitungslauf zum Haspa Marathon Hamburg fand am vergangenen Sonntag in den Harburger Bergen statt. Es war der letzte unserer Trainingsreihe unter dem Motto „Get Ready – Deine Vorbereitung auf den Haspa Marathon Hamburg 2016“. Ab dieser Woche seid ihr bis zum Start des Marathons auf euch gestellt. Wir danken allen, die dabei waren und mit uns gelaufen sind!

Nach den Strecken im Stadtpark, um die Alster und an der Elbe ging es diesmal auf die ungewöhnlich hügelige Waldstrecke. Wer gedacht hat, in Norddeutschland gibt es keine anstrengenden Berge, wurde eines Besseren belehrt. Der lange Dauerlauf über 30 Kilometer ging ganz schön in die Beine. Dafür sind wir alle jetzt alle besser gerüstet für den großen Tag am 17. April. Insgesamt waren wieder über 100 Läuferinnen und Läufer und meisterten den Härtetest unter der Anleitung der Laufwerk Hamburg Coaches bravourös.

Seit Dezember sind wir bei den Vorbereitungsläufen gemeinsam fit geworden. Alle, die regelmäßig an unseren Lauftreffs teilgenommen haben, konnten sich über Rabatt-Specials unserer Sponsoren freuen. Eine besondere Belohnung erhielten alle 28 Läufer, die bei allen 4 Terminen dabei waren.

Im Rahmen des Vorbereitungslaufs präsentierte der Marathon Ausrüster Mizuno wieder seine neuesten Schuhmodelle, die die Läufer auch gleich testlaufen konnten.

Das Team vom Marathon Hamburg sorgte dafür, dass es für alle warme und kalte Getränke von Dextro Energy gab. Neben Mizuno und Dextro Energy danken wir auch unseren Partnern von Runner’s World und Laufwerk Hamburg für die Begleitung bei den Läufen auf Hamburgs schönsten Strecken!